UNTERNEHMEN        VERSICHERUNGSBEREICH        WIRTSCHAFTSBERATUNG        TEAM        PRESSE        KONTAKT    
 
 
Produktrückruf

 
Das Produktsicherheitsgesetz ist im April 2005 mit dem Ziel, Unfälle mit Personenschaden durch gefährliche Produkte zu vermeiden, in Kraft getreten. Seither hat die Verbraucherschutzorganisation in Brüssel die Möglichkeit, EU-weite Rückrufaktionen zentral zu veranlassen. Hersteller, Importeure und Händler sind dazu verpflichtet, nur sichere Produkte in den Verkehr zu bringen, die dem jeweiligen Stand der Technik und Wissenschaft während der Produktzyklen entsprechen. Bei Gefahren, von denen sie wissen oder wissen müssten, ist unverzüglich ein Rückruf der Produkte vorzunehmen, widrigenfalls die Behörde einen Rückruf auf Kosten des Unternehmers veranlasst.
Unternehmer haben die Verpflichtung, geeignete Vorkehrungen und Maßnahmen zur Gefahrenabwehr – von der Produktwarnung bis hin zum Rückruf – zu treffen. Die jeweiligen Landeshauptleute müssen Aufsichtsorgane bestellen, die Nachforschungen durchführen, Proben von Produkten ziehen und bei Gefahr Beschlagnahmen anordnen können.
 
Branchenadäquate Produktrückrufkosten-Versicherung
Ob Lebensmittel, Kraftfahrzeuge, pharmazeutische und kosmetische Produkte, Sport- oder Haushaltsartikel, Textilien, Kinderspielzeug und elektronische Waren – ein Produktrückruf dient zwei strategischen Zielsetzungen: Schutz der Konsumenten und Schutz des Image des Anbieters. Eines ist sicher – es entstehen in jedem Fall hohe Kosten. Die Produktrückrufkosten-Versicherung schützt Unternehmen vor entstehenden Kosten im Fall eines Rückrufes wegen vermuteter oder tatsächlicher Mängel an Produkten, zur Vermeidung von Personen- oder Sachschäden und besteht auch für die gesetzlichen Vertreter und Mitarbeiter des versicherten Betriebes. Der Leistungsinhalt erstreckt sich auf die Kosten des Rückrufs, der Überprüfung, Entsorgung oder Vernichtung der Produkte. In branchenspezifischen, maßgeschneiderten Versicherungslösungen bieten wir Unternehmen auch Deckungsschutz für Verkaufspreisverluste, erhöhte Kommunikations- und weltweite Rückholaktionskosten und Ausfallsschäden. Die Höhe der Deckungssumme ist individuell vereinbar.
 
IMPRESSUM | RECHTLICHE HINWEISE | COPYRIGHT